Wer auf Instagram nicht automatisiert verliert! Oder: 5 Erfolgsfaktoren wie Instagram Automatisierungsprogramme effektiv funktionieren, dein Account schnell wächst und du die richtigen Follower bekommst!

Ich vergleiche Instagram Automatisierungsprogramme gerne mit selbstfahrenden Autos: Wenn ich das Auto nur auf automatisch geradeausfahren einstelle, fährt es zwangsläufig bald gegen die Wand. Mittelfristig werden alle Autos automatisch fahren, nur gehört hier einfach eine deutlich intelligentere Automatisierung dazu.

 

Automatisierung ist klar auf dem Vormarsch und aus vielen Bereichen ist sie nicht mehr wegzudenken. Warum aber funktionieren Automatisierungsprogramme auf Instagram nicht gut und warum bekomme ich so viele ungeliebte Follower die nicht in meiner Zielgruppe sind?
Die Antwort ist ganz einfach: Weil die meisten Programme nicht gut arbeiten und nicht richtig eingestellt werden! Anders gesagt: Sie fahren nur geradeaus!
Aber kann ich diese Programme besser einstellen und was sind hier die entscheiden Faktoren?

 

Ein Automatisierungsprogramm führt automatisch Aktionen durch, welche du auch manuell durchführen kannst. Es ist nur fast unmöglich die Anzahl an Aktionen manuell hinzubekommen ohne 24/7 an der App zu hängen.

 

Im Folgenden habe ich die 5 wichtigsten Erfolgsfaktoren zur effektiven Instagram Automatisierung aufgelistet. Wenn du dich an diese Faktoren hältst, funktionieren die Programme absolut effektiv und dein Account wird automatisch schnell wachsen und dir auch die richtigen Follower bringen (und wir sprechen hier von bis zu 1000 Follower pro Monat, je nach Account Größe).

 

1. Profil vs. Re-follow


Ein Automatisierungsprogramm folgt anderen Profilen automatisch. Welche Profile das sind muss allerdings vorher genau eingestellt werden. Die meisten günstigen Programme auf dem Markt bieten diese Funktion bzw.  Einstellung gar nicht an.
Fakt ist: Viele Accounts denen du folgst werden sich deinen Account kurz ansehen und entscheiden ob sie dir zurück folgen. Die Entscheidung fällt in Sekunden! Wenn dein Profil also nicht aufgeräumt ist und der Mehrwert und die Mission deines Accounts im Profil klar zu sehen ist, wird  die „refollow“ Rate, also der Prozentsatz der Accounts die dir zurückfolgen dementsprechend schlecht sein. Das ist Basic-Wissen wird aber von sehr vielen schon falsch gemacht.

 

2. Content vs. Re-follow 

Es ist einleuchtend, dass der Mehrwert deines Accounts der Content ist. Der User schaut sich also dein Profil an und dann deinen Content. Sieht er nicht sofort, wo hier der Mehrwert für ihn liegt, warum sollte er dir dann folgen? Diese Frage musst du also beantworten können: Warum sollte man deinem Account folgen! Wird das für den User klar ersichtlich, wird die Rate der Leute, die dir zurückfolgt umso größer sein (wenn du in der richtigen Zielgruppe unterwegs bist).

 3. Die richtigen Zielaccounts

Jetzt wird es spannend! Bei guten Automatisierungsprogrammen lässt sich genau einstellen welche Zielaccounts das Programm nutzen soll. Das bedeutet man stellt im Programm genau ein, welchen Follower welcher Accounts gefolgt werden soll. Hierzu nutzt man sogenannte Zielaccounts (oder auch “Source”). Das Programm folgt dann mit dem Account automatisch den Followern dieser Accounts. Wenn du diese Accounts richtig auswählst sollten die Follower dieser Accounts genau, oder so nah wie möglich an deiner Zielgruppe sein. 95% der Programme oder „Bots“ auf dem Markt bieten diese Funktion gar nicht erst an.
Das liegt einfach daran, da hier manueller Aufwand nötig wäre, welchen sich die meisten Anbieter gar nicht machen wollen. Und das ist auch der Grund warum man mit diesen Programmen zwar neue Follower bekommt, diese aber nicht deiner Zielgruppe entsprechen und das Engagement verschlechtern.

 

4. Aktivität vs. Instagram Algorithmus 

Der Instagram Algorithmus gibt jedem Account ein internes Rating (bei Linkedin kann man sein Rating übrigens einsehen. Das Rating wird bestimmt durch deine Aktivität mit deinen Followern und welche Beziehung du zu Ihnen hast).  
Wenn du Instagram also aktiv und häufig nutzt, anderen Accounts folgst, deren Beiträge kommentierst und mit anderen Profilen interagierst, Beiträge kommentierst oder likest, usw., wird dein Account mittelfristig ein anderes Rating bekommen. Dieses Rating entscheiden bei wem du im Feed erscheinst (man landet nicht automatisch bei jedem Follower im Feed!). Habe ich zu einem Follower zum Beispiel keine Beziehung ist echt recht wahrscheinlich, dass ich aus seinem Feed verschwinde.
Automatisierungsprogramme übernehmen ein Teil dieser Aktivitäten, verbessern so dein Rating und mittelfristig auch dein Engagement.
Verbringt man viele paar Stunden pro Tag in der App, ist das natürlich auch selbst manuell abbildbar. Wir empfehlen allerdings diese Zeit lieber für die Erstellung von gutem Content zu nutzen.

 5. Hashtags und Locations 

Die richtigen Locations und Hashtags zu benutzen ist außerdem extrem wichtig. Bei den Hashtags spielt hinein, wie groß dein Account ist, in welcher Sprache du postest und wie frequentiert die Hashtags sind. Ein kleiner Account sollte daher ggf. andere Hashtags verwenden als ein größerer Account welcher durchschnittlich mehr likes auf ein Bild bekommt.

Gute Automatisierungsprogramme können auf Hashtags und Locations eingestellt werden, d.h. dein Account folgt automatisch den eingestellten Hashtags und Locations. Auch hier muss genau gearbeitet werden.

Wenn du mehr über 2besales, Automatisierung und Social Selling lesen möchtest, laden wir dich gerne in unsere Linkedin Gruppe “Social Selling Professionals Germany” ein.

 

In der kommenden Woche behandeln wir das Thema “How to sell on Linkedin”, wir freuen uns auf deine Kommentare und den Austausch über das spannende Thema.

 

2besales

 

2besales bietet in seinen Instagram und Linkedin Business Workshops an, die Parameter für deinen Account Automatisierung zu erarbeiten. Mit den growth- Business Programmen, bietet 2besales außerdem ein Premium Automatisierungsprogramme, welches genau auf die Parameter des Kunden Accounts eingestellt werden können.

 

Bei Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren.